Fußball-Frauen | Der schönste Ballsport aus Frauensicht

Public Viewing Dresden – Hier feiert Sachsen

UPDATE: Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft 2012

Mitfiebern und Daumendrücken für die deutsche Nationalmannschaft das geht am stimmungsvollsten in großer Gemeinschaft beim Public Viewing. Auch bei der Europameisterschaft 2012 gibt es in Dresden wieder zahlreiche Möglichkeiten um das Team um Schweinsteiger, Poldi und Co. anzufeuern.  Doch das beste Public Viewing Vergnügen bietet die Hains Fussball Arena. Rund um die Übertragung der Spiele wird es ein großes Freizeitprogramm mit Beachsoccerturnieren, EM-Fußball-Talk und Sambashows geben. Der Eintritt ist frei.

Weiteres Public Viewing: Purobeach, Fan Fest Dresden, Sportforum Jägerpark uvm.

Dresden als Austragungsort der WM 2011

Nicht jeder weiß, dass die Wiege des deutschen Frauenfußballs in Dresden steht. Denn hier wurde im Jahre 1968 die erste Mannschaft gegründet, die aus Frauen bestand. Der Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen kommt somit eine besondere Bedeutung auch bei der WM 2011 zu. Einen wichtigen Beitrag soll dazu das Public Viewing Dresdens ermöglichen.


Die historisch geprägte Stadt Sachsens wird drei Vorrundenspiele im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion austragen. Und bereits dabei hat sich einige Prominenz der Weltmeisterschaften angesagt. Immerhin wird der Topfavorit aus den USA hier auf Nordkorea treffen. Eine Partie mit einiger politischer Brisanz also. Daneben tragen England und Neuseeland sowie Kanada und Nigeria zwei weitere Duelle in Dresden aus. Das Topspiel dieses Stadions dürfte sehr wahrscheinlich jedoch das letzte Viertelfinale werden. Dabei kämpfen eventuell Brasilien und Schweden um den Einzug in das Halbfinale. Jedenfalls ist es anhand der Vorgruppen nicht auszuschließen, dass dieses spannende Spiel den Dresdner Zuschauern präsentiert wird. Sie können sich also schon so langsam auf einen Fußballleckerbissen der ganz besonderen Art freuen.

Public Viewing in Dresden

Wem es nicht vergönnt ist, mit den USA oder Brasilien zwei der größten Anwärter auf die WM-Krone live im Stadion zu verfolgen, dem steht das Public Viewing Dresden zur Verfügung. Direkt neben dem WM-Stadion hat nämlich die bekannte Fanmeile geöffnet, die bereits zur Herren-WM sehr gerne von einem breiten Publikum angenommen wurde. Im Georg-Arnhold-Bad können die Fans gemeinsam feiern, für ihr leibliches Wohl sorgen und dazu einigen Spielen zuschauen. Übertragen werden auf einer Leinwand alle Dresdner Partien sowie alle Duelle der deutschen Nationalmannschaft. Da das Bad in direkter Nähe zur WM-Arena gelegen ist, werden auch die Stadionklänge die Stimmung beim Fanfest steigen lassen.




Fußball und Kultur

Falls es dort zu voll ist, so wird sich jedoch auch an weiteren Orten in Dresden ein bequemer Platz finden lassen. So laden verschiedene Sportvereine auf ihrem Gelände auch Gäste aus der Ferne zur gemeinsamen Feier ein. Daneben sind die Lokale und Sportbars in Dresden während der Weltmeisterschaft ein guter Treffpunkt, um die heißen Duelle bei kühlen Getränken genießen zu können. Einen ganz besonderen Service bietet hingegen das Kulturprogramm Dresdens. Hier wird es thematisch um den Fußball im Allgemeinen und die Ausübung durch Frauen im Besonderen gehen. So lädt ein evangelischer Kirchentag zur Diskussion rund um das Leder ein. Den Nationalspielerinnen ganz nah kommen kann man zudem auf einer Wanderausstellung des Fotografen Horst Hamann: Er hat unsere Damen vor der Weltmeisterschaft porträtiert und stellt seine eindrücklichen Bilder während des Turniers in Dresden aus.


Wir bedanken uns bei allen 1 bisherigen Lesern!